Mit dem Programm ‚Sport und Flüchtlinge‘ unterstützt die Landesregierung Hessen Städte und Gemeinden in ihrem Bemühen, Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge zu initiieren. Der Sport bietet eine sehr gute Möglichkeit, Flüchtlingen schnell und unkompliziert das Ankommen in den Städten und Gemeinden zu erleichtern. Die Kreisstadt Heppenheim hat im Rahmen dieses Programms nun eine Zuwendung in Höhe von 12.000 Euro erhalten. Lampertheim erhielt zum selben Zweck 19.800 Euro. Es ist gut, dass die Integrationsbemühungen auch in Pandemiezeiten nicht ruhen“, informiert der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU).

« Alexander Bauer: Land unterstützt Museum Heppenheim Neues Förderprogramm: 12 Mio. Euro für die Innenstädte »