„Die alljährlichen Ferienlernangebote des Landes werden in diesem Jahr besonders stark angenommen. Das lässt sich bereits nach der ersten Ferienwoche feststellen“, informiert der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU).

„Die Möglichkeit für Schüler, verpassten Unterrichtsstoff vor Beginn des neuen Schuljahres nachzuholen nehmen in Zeiten der Coronakrise landesweit rund 22.000 Schülerinnen und Schüler wahr“, weiß die Landtagsabgeordnete Birgit Heitland (CDU).

„Mit der Ferienakademie bietet das Land ein freiwilliges und kostenloses Ferienlernangebot in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch an. Hierbei kommt mit Lehramtsstudierenden, Lehrkräften im Vorbereitungsdienst und pensionierten Lehrkräften und anderen vorwiegend externes Personal zum Einsatz. Den rund 15.000 hier angemeldeten Schülerinnen und Schülern werden dabei wohnortnahe Angebote unterbreitet“, führt Bauer aus.

„Weitere 7.000 Schülerinnen und Schüler nehmen an den schulbezogenen Sommercamps teil. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, wie ernst es den Schülern mit ihrem schulischen Erfolg ist. Denn in diesem Schuljahr wird wegen Corona niemand die Klasse wiederholen müssen“, so Heitland abschließend.

« Land fördert Digitalisierung der Verwaltung in Heppenheim, Lorsch und Einhausen Ausgleichzahlung für Kommunen »