„Eine gute Nachricht aus Wiesbaden: die Hessische Landesregierung unterstützt die notwendige Sanierung des Waldschwimmbades in Lorsch mit 108.000 Euro aus Mitteln des Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM). Im Rahmen dieses Programms bewilligte Innenminister Peter Beuth dieser Tage diese Summe“, informiert der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU).


„Im Jahr 2018 legte die Hessische Landesregierung ein neues Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM) mit einem Gesamtvolumen von 50 Million Euro auf. Über dieses Programm können Förderungen für die Erneuerung von Hallenbädern und Freibädern beantragt und Maßnahmen geplant werden. Im Haushaltsjahr 2019 wurden landesweit 48 Maßnahmen in die Förderung aufgenommen und mit Förderungen in Höhe von insgesamt 11,4 Mio. Euro unterstützt. Das SWIM-Programm erweist sich also als voller Erfolg und leistet einen großen Beitrag zum Erhalt der hessischen Bäderlandschaft. Zwei Aspekte sind für die Teilnahme am SWIM-Programm dabei besonders wichtig. Zum einen sollen die Sanierungsmaßnahmen dazu beitragen, die Betriebskosten und insbesondere den Energieverbrauch zu senken. Zum anderen ist es wichtig, dass die Schwimmbäder Schulschwimmen oder Schwimmkurse anbieten. Dies ist in Anbetracht der wachsenden Zahl der Nichtschwimmer und daraus bedingter Badeunfälle von allgemeinem Interesse“, so Bauer abschließend.

« Ausgleichzahlung für Kommunen Schulen sind gut auf das neue Schuljahr vorbereitet »