Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

ein besonderes Jahr geht nun zu Ende. COVID-19 hat unseren Alltag und unser Leben einschneidend verändert. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind für viele Menschen mit Sorgen und Nöten verbunden. Unser Gesundheitssystem, unsere Volkswirtschaft und unsere Gesellschaft sind auf eine nie dagewesene Belastungsprobe gestellt. Ich bin sicher, die Verantwortung, die wir jetzt zeigen, die Lasten, die wir jetzt und noch eine Zeit tragen müssen, sind nicht vergeblich.

Eine nachhaltige Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ist mit Blick auf die jetzt beginnende, massenhafte Impfung greifbar. Sie ist freiwillig, kostenfrei und erfolgt schrittweise in priorisierten Gruppen in den kreisweiten Impfzentren. Allein in Hessen müssen wir etwa 8 Millionen Impfungen durchführen. Das ist eine riesige Herausforderung, bei der uns dankenswerterweise die Hilfs- und Rettungsdienste und zahlreicher freiwilliger Helferinnen und Helfer unterstützen.

Schon heute steht fest: Die Auswirkungen der Pandemie dürften noch weit über das Ende der Corona-Krise hinaus spürbar bleiben. Deshalb hat der Hessische Landtag ein Sondervermögen beschlossen, das alle Corona-bedingten Maßnahmen des Landes zusammenfasst. Insgesamt stehen dafür Kreditermächtigungen von bis zu 12 Milliarden Euro zur Verfügung. Damit möchte die CDU-geführte Landesregierung im Gesundheitsschutz, bei der Digitalisierung, beim Erhalt von Arbeitsplätzen und bei der Sicherung der sozialen und kulturellen Infrastruktur umfassend und strategisch helfen.

Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die sich beruflich und privat in unsere Gesellschaft einbringen. Meine Anerkennung gilt den „Unverzichtbaren“, die sich auf karitativem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Kirchen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagiert haben. Dankbar bin ich jenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die in den kommenden Tagen ihre Zeit und Arbeitskraft in den Dienst der Allgemeinheit stellen, bei der Feuerwehr, der Polizei, im Rettungsdienst, in den Krankenhäusern und in sozialen Einrichtungen. Insbesondere die vielen Menschen in Heim- und Pflegeberufen leisten auch in den kommenden Weihnachtstagen in Krankenhäusern, in Heimen und in Privathaushalten überlebenswichtige Hilfe.

Vor uns liegt ein neues Jahr mit vielen Hoffnungen und Wünschen. Bleiben wir besonnen aber auch zuversichtlich: Die Pandemie wird uns die Zukunft nicht rauben. Wir werden diese Krise überwinden!

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien und der Menschen, die Ihnen nahestehen. Das neue Jahr 2021 möge Ihnen vor allem Gesundheit und Gottes Segen schenken.

Ihr
Alexander Bauer
Mitglied des Hessischen Landtags

« 3,2 Mio. für Corona-Schutzmaßnahmen für Schulen und Kitas im Landkreis Bergstraße Digitalisierung von Politik und Verwaltung weiter ausbauen »